Dienstag, 25. Oktober 2011

Kleines Glück für Zwischendurch: Grinsebacke

Obwohl der Tag gestern so gut begann, hatte sich dann ab Mittag die Welt gegen mich verschworen. Da lag wohl was in der Luft, liebe Okka. Und genau im richtigen Moment klingelte der Liebste an der Tür und brachte mir diese leckere kleine Grinsebacke vorbei. Das sind die Momente, in denen man das Heulen vor Lachen ganz vergisst. Und zuckerfrei ist das Teil auch noch. Lieber Gott, ich danke dir für die Erfindung des Sukrin. Endlich spielen "rund" und "glücklich" nicht mehr im selben Team.

Kommentare:

  1. Das ist ja mal ein freundlicher Keks :-)
    Kenn Sukrin nicht, schmeckt das echt wie Zucker, oder hats auch diesen Süßstoffnachgeschmack?

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maje,
    Sukrin ist wirklich eine Wunderwaffe. Es hat keinerlei Nachgeschmack und ist total natürlich. Beim Backen toll, weil es dasselbe Volumen wie Zucker hat. Ich backe gerade alle meine Weihnachtsplätzchen damit und es funktioniert super. Probier es doch mal aus. In Wien gibt es das z.B. im Reformhaus Martin.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen